Andreas Hommage an Rumpelstilzchen (zum Mitsprechen)

Heute back' ich, morgen brat' ich, übermorgen koch' ich sie in Sahnesauce fein. Ach wie gut, dass Katrin weiß, dass ich „Master of Mushrooms“ heiß'.

Weiterlesen...

Jellaween auf dem Hof Sorgenlos

Wider verbreiteten Glauben ist Halloween keine amerikanische Erfindung, sondern eine alte katholische Tradition, bei der am All Hallows‘ Eve (Abend und Nacht vor Allerheiligen) verschiedene Volksbräuche gefeiert wurden. Von Irland wanderte Halloween nach Amerika aus und entwickelte sich dort zu dem uns heute bekannten Konsum-Wahn-Event.

Weiterlesen...

Wie eine ehemalige Champagnerzicke realisiert, dass sie endgültig Landei geworden ist oder „Man kann nicht duschen ohne nass zu werden“

Katrin musste erkennen, dass mittlerweile nicht nur die Trends an ihr vorbeirauschen, sondern es auch völlig egal ist, ob sie an ihr vorbeirauschen, da ihr sowieso die Möglichkeiten fehlen, sie auszuleben. Wie zum Beispiel der Tussen-Taschenhalter, den der Andreas Katrin aus Schwerin mitgebracht hat und der ihrer Kollegin Anja nur einen mitleidigen Blick entlockte – hab‘ ich schon lange!

Weiterlesen...

Die Katze auf dem heißen Blechdach

Den älteren Semestern unter euch Menschen bekannt als Filmklassiker aus dem Jahr 1958 mit Elizabeth Taylor und Paul Newman. Jüngere Menschenkinder haben bei diesem Titel sicherlich das Bild einer aus dem Fernsehen bekannten blondierten langhaarigen Zweibeinerin mit DD+ Rating vor Augen. Nun denn, wir haben den Filmklassiker ein wenig abgewandelt und Felix und Katrin auf’s Ziegeldach geschickt, die eine bereits im Mai und der andere jüngst im August. Es erscheint mir angemessen, hier den Spruch „Zwei Deppen ein Gedanke“ zu zitieren, der wenn ich es recht überlege, auch durchaus geeignet gewesen wäre für einen Film mit Bud Spencer und Terence Hill.

Weiterlesen...

Der Juli war verflossen, das Hoffest ward genossen!

Andreas & Katrin, das könnt ihr doch einer schlichten Hofberichterstatterin vom Land nicht antun! Bei dem Geschnattere so vieler Zweibeiner auf einmal konnten meine aufgeregten Schlappohren gar nicht alles aufnehmen, geschweige denn meine Tatzen den Stenobleistift schwingen oder eine Kamera führen und ich danke daher an dieser Stelle meinen fleißigen Fotografen Gitti, Heike, Manu, Matthias, Nathalie und Peter für ihre tollen Schnappschüsse, einen Auszug derer ich für euch bei den Impressionen hinterlegt habe.

Weiterlesen...

Willkommen in der "Hofmanufaktur"

Weiterlesen...

Das Loch im Portemonnaie oder die drei Geldverschwindezauber

Als erstes möchte ich in eigener Sache etwas vorausschicken. Ich bin seit Mittwoch für eine Woche krank geschrieben. Im Jargon: ich hab ’nen Gelben! Liege hier auf einem kuschelweichen Daunenkissen (was auf einmal alles geht…), bin leidend und schreibe TROTZDEM für euch. Ich hätte also gern auch ein paar mitleidige Kommentare in meinem Blog!

Weiterlesen...

Midsommar ist nach Weihnachten das zweitgrößte Fest in Schweden.

Weihnachten endet dort am 6. Januar mit Knut. Wir haben Knut am Pfingstmontag gefeiert und dadurch die Wartezeit auf Midsommar auf 12 Tage verkürzt

Weiterlesen...

Die Werbetrommel rühren

(Quelle Wikipedia: ursprünglich wurde mit der Werbetrommel im 17. Jahrhundert die Trommel bezeichnet, mit der Landsknechte für den Kriegsdienst angeworben wurden. Dabei wurde auf öffentlichen Plätzen mit Trommeln und weiteren Instrumenten auf den Söldnerdienst aufmerksam gemacht. „werb-trummeln starck geruehret (1681)“.)

Weiterlesen...

Der 1. April, das ist kein Scherz, ist immer der Tag nach dem letzten im März*

*(Hundeweisheit vom Lande)

Um ehrlich zu sein, knabberte ich Anfang März leicht nervös an meinen Krallen, verängstigt, dass auf dem Hof vielleicht nichts passieren würde, worüber ich berichten könnte. Gott sei Dank kam es anders und meine Tatzen können nun über die Tasten fliegen, um euch alles zu erzählen.

Weiterlesen...