Oops, schon wieder ein Jahr vorbei

Dezemberrückblick

1612 activity 01Silvester

Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Bestimmt hat sich das Jahr 2016 daran orientiert, als es quasi mitten beim Activity spielen zu Ende geht. Gerade noch geschafft, die Wunderkerzen anzuzünden und ein Prosit auf 2017 auszubringen.

Ganz großes Kino bei der pantomimischen Darstellung der "Kriechspur", dicht gefolgt von "Lichtschalter" und "Hubschrauber", die im Hinblick auf Lachsalven nur minimal abfallen.


Weihnachten

1612 weihnachtsbaumWir sagen allen Teilnehmern beim Gewinnspiel Adventskalender "Danke" für die Zeit, die ihr euch genommen habt. Schon jetzt versprechen wir, dass es 2017 wieder etwas zu gewinnen gibt und das Spiel etwas weniger zeitaufwändig gestaltet wird. Von den acht richtigen Einsendungen hat Katrin vor laufender Kamera die drei Gewinner gezogen. Für euch dokumentiert auf unserem Youtube Kanal in einem offiziellen Video und einem "Cut off" mit den Versprecher-Szenen.

Über den Hauptpreis von zwei Übernachtungen freut sich Gabi, das 3-Gang-Menü für zwei Personen gewinnt Ingrid und Kaffee & Kuchen darf Birgit genießen. Die Gutscheine für die Einlösung schicken wir euch in der nächsten Woche zu. Für die fünf leer ausgehenden Rätsel-Auflöser halten wir jeweils ein Glas selbst gemachten Fruchtaufstrich als Trostpreis bereit, wenn ihr das nächste Mal bei uns vorbeischaut.

1612 lesungAdvent

Als eine gesellige und harmonische Veranstaltung entwickelt sich die Lesung am Kamin. Die Stube füllt sich mit mehr Gästen als erwartet und Groß und Klein lauschen der Geschichte von Niklas Julebukk, dem letzten echten Weihnachtsmann. Später in der Manufaktur werden Männer für Bratäpfel schwach, wird der Holzhammer-Nussknacker zum Lieblingsspielzeug für die Kleinen und wie immer scharen sich alle gern um den Herd. Eine Bildergalerie und einen Videoausschnitt der Lesung findet ihr auf der Veranstaltungsseite.

1612 gartenZum kulinarischen Winteranfang am 4. Advent servieren wir einer kleinen trauten Runde am Eichentisch in der Manufaktur ein Wildmenü. Mit kleinem Hindernis, denn Katrin hat vergessen, Suppengemüse zu kaufen. Und nun? Ein Rundgang durch den winterlichen Garten rettet den Reh-Sauerbraten.

1612 RehpasteteDie erste Pastete ihres Lebens. Zitter-Katrin. Was passiert beim Aufschneiden? Sieht gut aus. Und geschmacklich? Ein Kompliment vom genießenden Jäger, der selbst gern kocht. So macht Gastgeber sein Spaß!

Die ganz besondere Freude

161217 tafel

Den Westfalen wird nachgesagt, dass bevor sie mit jemandem warm werden, man einen Sack Salz mit ihnen essen muss. So etwas kann auch schon mal ein halbes Leben dauern. In diesem Punkt unterscheiden sich Mecklenburger und Westfalen kaum.

1216 backofenUmso mehr freut es uns, dass wir bereits im zweiten Jahr unserer ersten wackeligen kulinarischen Schritte private Weihnachtsfeiern ausrichten dürfen. Für Nachkochwillige hier die Rezepte zum klassischen und vegetarischen Menü. By the way, klassisches Menü. Vom Starren in den Backofen stockt die Terrine auch nicht schneller.



1612 eintrittGalerie & Kreativstübchen

Auf mehrfache Nachfrage seitens meiner werten Leserschaft präsentiere ich euch an dieser Stelle den aktuellen Baustellenstatus zum Jahresende 2016 mit Vergleichsfotos aus dem Jahr 2012.

Und ehrlich, ich ziehe meinen imaginären Hut vor Andreas, dem Baumeister!

Wir treten durch die neue Glastür ein in die Galerie...

...mit den stillen Örtchen.


Weiter geht es in das Kreativstübchen...


...und die Küche, um...


...durch das Lager wieder hinauszutreten.



1216 jellaIm Januar startet der Ausbau der neuen Gästewohnung "Paradieskranich", doch dazu mehr in der nächsten Ausgabe. Bis ganz bald, eure Jella

P.S. Ihr fragt euch, warum ich erst jetzt, in der zweiten Hälfte des neuen Monats mit meiner Hofberichterstattung um die Ecke komme? Weil mein zweibeiniger weiblicher Foto- und Rezeptzulieferer hinterher hängt. Ja ja, aber immer Bestimmer sein wollen...


MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken