Sommerzeit ist...

1607 stockbrot 05...Stockbrotzeit. Doch dazu später mehr.

Für so einen ländlich bodenständigen Hof wie unseren, mitten auf dem Acker, genießen wir ganz schön viele Erlebnisse. Finde ich.

Public viewing

Mit Tina & John begrüßen wir in unserer bescheidenen Hütte die ersten Gäste aus Übersee. Die Spuren ihrer Familie, denen die beiden in Urlauben immer mal wieder folgen, führen über Sorgenlos und – Glück muss man manchmal haben – über uns. John's Fußball-Liebe sei Dank (meine Zweibeiner hassen Fußball) genießen wir in trauter Hausgästerunde das EM-Spiel Frankreich – Deutschland. Gibt es eigentlich auch Rural public viewing?
 
Tanja, Marcel und Basinah, die an ebendiesem Spieletag anreisen, lassen sich gern von dieser der Spontanaktion überraschen und Marcel als „Technikflüsterer" bewegt Fernseher und WLAN nach gutem Zureden zu idealer Kooperation. Andreas schmeißt den Grill und Basinah & ich zicken uns an. Könnte schlechter laufen.



Erlebnisse

Einen besonders schönen Abend verbringen wir mit einem leckeren Table d'hôte Menü von „Mamma Miracoli" alias Katrin auf der Terrasse und lassen es uns so richtig gut gehen.


Auch etwas kühlere Abende schrecken uns nicht vom netten Beisammensein im Freien ab, ein gemütliches Feuer sorgt für ausreichend Wärme. An dieser Stelle ein Riesen-Dankeschön an Tanja für das Stockbrotrezept, das bei hier auf dem Hof bereits zweimal nachgebacken und immer wieder für köstlich befunden wurde.


Nach Basinah als Gasthund kommt Caruso zu uns zu Besuch. Ein hübsches Kerlchen. Wäre ich doch ein paar Jahre jünger... Na was soll's, es geht den Hunden wie den Menschen. Natürlich bringt Caruso auch sein Dosenöffner-Personal Silke, Mike und Paul mit.

Paul... Fast noch lieber als mit Caruso tobe ich mit ihm über das Grundstück. Unser Lieblingsplatz ist das wild überwucherte Stück auf der Nordseite, wo wir tiefe Löcher buddeln, die wilde Melde bekämpfen und uns Wege durch Sand- und Kieslandschaften bahnen. Eine tolle Zeit!


Während der letzten beiden Juliwochen bin ich Gasthund-frei, ansonsten ist die Hütte proppenvoll. Felix & David helfen uns beim Neubau der maroden Hühnerstall-Entlüftungen und testen die umliegenden Seen auf Barschtauglichkeit. Wenn man sich allerdings die Fotos so ansieht, könnte leicht der Eindruck entstehen, Baumeister Andreas wäre der stolze Vollender der Kamine.



1607 pauleKlaus schraubt an seinem Bulli „Paule", den auch ich sehr liebe. Obwohl eigentlich mag ich mehr die Gesellschaft von Nicole.

Außerdem entdeckt der Klaus das Golfen auf dem Hof Sorgenlos und teilt bereitwillig sowohl sein angelegtes Green als auch seine Kenntnisse mit diversen „Absolute beginners". Zu seinem Leidwesen fehlt den Probanden der nötige Ernst und Respekt.



Damit ihr nicht den Eindruck gewinnt, hier gäbe es nur Sun & Fun, kann ich euch berichten, dass unsere Baustelle auch Fortschritte macht. Die größte Kunst für Baumeister Andreas ist es, mit Katrin auszuhandeln, wann welche Arbeiten ausgeführt werden dürfen. Hierbei werden die Geräuschpegel diverser Tätigkeiten ausführlich diskutiert.

1607 marktWenn die Dame des Hauses nicht gerade die Rolle des „Bau-Hemmschuhs" einnimmt, ist sie sowohl mit dem Kochen und Verkauf von Fruchtaufstrichen als auch dem Backen von Kuchen & Torten beschäftigt.

Arbeitsteilung herrscht immer an den Sonntagen. Ob beim Riesenansturm nach dem Konzert in der Gievitzer Kirche („Andreas, da kommen drei Autos auf einmal!") oder am Bastelsonntag "Windlichter" – ohne Teamwork läuft bei uns nichts.

Cat content

Mit einigen Impressionen verabschiede ich mich von euch bis zur nächsten Hofberichterstattung. Lasst es euch gut gehen, eure Jella



1607 rumtopfP.S. Andreas hat einen Rumtopf angesetzt. Hier ein Blick auf die erste Kostprobe. Geschmacklich sind sich alle einig: er muss noch ziehen!MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken